Sonntag, 26 Mai 2019

slide fest

Aktuelles aus Anhausen | Blog

Pflanzaktion - Anhausen blüht

Anhausen blüht…..
Anlässlich des Bauernmarktes am 27.09.2014 in Meinborn wurden 1.000 Wildkrokuss-Zwiebeln gekauft.

Pflanzaktion2014Am 18.10.2014 um 9:00 h trafen sich Gemeinderatsmitglieder, Mitglieder des Arbeitskreises Natur und Umwelt sowie Anhausener Bürgerinnen und Bürger zur Pflanzaktion am Parkplatz des Gasthofes Tross. Mit Warnwesten und Pflanzhilfen wurden die Blumenzwiebeln entlang der L 258 eingepflanzt. Viele Hände machten der Arbeit schon nach ca. 45 Minuten schnell ein Ende.

Dabei stellte sich aber heraus, dass die gekaufte Menge nicht ausreichte, um die gesamte Ortsdurchfahrt zum Blühen zu bringen. Es wurde besprochen, noch weitere 500 Blumenzwiebeln nachzukaufen.
Nachdem alle Zwiebeln gepflanzt waren, wurde zur Stärkung von der Ortsgemeinde ein Imbiss bei der Metzgerei Bamberger, Inh. Guido Braun, angeboten.
Weitere 500 Blumenzwiebeln wurden am 19.10.2014 nachgekauft und anschließend in die vorbereiteten Löcher an der L 258 eingepflanzt.

Herzlichen Dank an alle, die unsere Pflanzaktion unterstützt haben (besonders Klein-Emma!) und freuen uns aufs Frühjahr, wenn alle 1.500 gepflanzten Krokusse entlang der L 258 aufblühen.

Spende Federspielgerät (T. Lauterborn)

Ratsmitglied Timo Lauterborn spendet Federspielgerät.

Spende Timo LauterbornRatsmitglied Timo Lauterborn hat der Ortsgemeinde ein Federspielgerät zum Austausch eines defekten Spielgerätes für den Spielplatz in der Mittelstraße gespendet. Nach der Montage wurde das neue Spielgerät sehr zur Freude der kleinen Tochter Emma ausprobiert.
Die Ortsgemeinde Anhausen bedankt sich für diese Sachspende ganz herzlich und wünscht allen Kindern viel Freude beim Wippen.

Grillnachmittag/-abend der Seniorinnen und Senioren am 22.08.2014

Fröhliche Stimmung bei Grillnachmittag der Seniorinnen und Senioren.

Seniorengrillen2014Am Freitag, 22. August 2014 trafen sich die Anhausener Seniorinnen und Senioren an der Grillhütte zum Grillnachmittag/-abend.
Trotz unbeständigem und kühlem Herbstwetter hatten ca. 40 Seniorinnen und Senioren den Weg zur Grillhütte gefunden. Der angebotene Fahrdienst wurde ebenfalls in Anspruch genommen.

Organisiert wurde das zweite Grillfest von Mitgliedern des Gemeinderates, die u.a. auch als „Grillmeister" für das leibliche Wohl sorgten. Das gemütliche Beisammensein, diesmal in der Grillhütte, sollte sowohl ein Austausch sein, als auch Genüsse kulinarischer Art bieten, wie z.B. Salate, Brot sowie leckere Steaks und Würstchen und Getränke nach Wahl. Trotz unbeständiger und kühler Wetterlage herrschte eine fröhliche Stimmung.

Wir freuen uns, dass so viele unserer Einladung zum Grillfest gefolgt waren.
Vielen Dank allen Helferinnen und Helfern, die den Grillnachmittag bis in den Abend mitgestaltet haben.

Mähen mit der Sense

Mähen mit der Sense - NABU zeigte wie es geht.

Am 14. Juni 2014 veranstaltete der NABU Rengsdorf zum wiederholten Mal den Kurs „Mähen mit der Sense" unter der Leitung von Landwirtschaftsmeister Jochen Schäfer aus Rüscheid.

An der Schutzhütte am Gewerbegebiet Petershof in Anhausen traf sich die Gruppe. Die Einleitung bildete ein historischer Rückblick zur Entwicklung der Sense in ihren unterschiedlichsten Ausführungen als ein unentbehrliches Gerät in der Landwirtschaft. Jochen Schäfer erklärte den Teilnehmern, worauf man beim Kauf einer Sense achten sollte.

Danach folgte der praktische Teil, das Schärfen einer Sense durch Dengeln und Wetzen. Der Sensenfachmann erklärte die verschiedene Dengelgeräte, und die Teilnehmer hatten die Möglichkeit, diese auszuprobieren. Danach wurden deren Vor- und Nachteile besprochen. Nach dem Dengeln ging es an das Endschärfen mittels eines Wetzsteins.

Den Abschluss bildete dann das Mähen auf einer Streuobstwiese der Gemeinde Anhausen. Die Teilnehmer konnten mit den unterschiedlichsten Sensen üben und stellten verblüffende Unterschiede fest.

Fazit der Teilnehmer: „Eine Sense muss zu einem „passen", da man ein Leben lang damit arbeiten kann. Trotz weiter Anreise hat sich die Teilnahme an dem Kurs gelohnt."

Für Rückfragen:

Silvia Puderbach, Öffentlichkeitsarbeit NABU Rengsdorf,
Tel. +49 (0)2639 1547,
Mobil +49 (0)151 5925 1547

Um Ihnen einen optimalen Service anbieten zu können, verwenden wir auf unserer Webseite Cookies. Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte unseren Datenschutzerklärungen
Datenschutzerklärung OK