Samstag, 06 Juni 2020

slide fest

Segen bringen, Segen sein

Sternsinger aus dem Kirchspiel Anhausen sammeln 3.248,80 Euro für benachteiligte Kinder
Die Sternsinger sind ganz schön stolz, denn das Ergebnis ihres Engagements kann sich wahrlich sehen lassen: 3.248,80 Euro kamen bei der Sternsingeraktion in Anhausen, Meinborn, Rüscheid und Thalhausen zusammen, Geld, das Kindern im Libanon und in mehr als 100 Ländern hilft.
 
Sternsinger Anhausen, Symbolbild von © Benne Ochs / Kindermissionswerk Zwei Tage lang waren 49 Mädchen und Jungen sowie 20 jugendliche und erwachsene Begleiter*innen im Kirchspiel Anhausen unterwegs. Viele Male haben sie unter dem Leitwort „Segen bringen, Segen sein. Frieden! Im Libanon und weltweit“ ihre Lieder gesungen und „20*C+M+B+20“ - Christus Mansionem Benedicat (Christus segne dieses Haus), über zahlreiche Türen geschrieben.
 
„Es hat richtig Spaß gemacht“, die Kinder waren beeindruckt davon, dass sich fast alle Türen öffneten und die Leute über ihr Kommen sichtlich froh waren. Und sie waren glücklich, dass sie dank der Spenden mit ihrer Aktion vielen Kindern helfen können. Und dann gab es noch viele Süßigkeiten, von denen sich die Kinder einen kleinen Teil untereinander aufteilten. Den größten Teil spendeten sie an die Tafel in Neuwied. Elke Lemgen (Rüscheid), Sabine Müller (Thalhausen), Christina Voll (Anhausen) und Andrea Weger (Meinborn), die die Koordination übernommen hatten, freuten sich ebenfalls über den Einsatz der zahlreichen Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen: „Die Sternsingeraktion ist einfach der Hit. Die Mädchen und Jungen haben wieder einmal gemerkt, was sie mit ihrem Einsatz erreichen können. Und gemeinsam mit den Trägern der Aktion – dem Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger’ und dem Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) zeigen sie auf, wie wichtig Frieden ist und dass jeder zu einem friedlichen Miteinander beitragen kann.“
 
An dieser Stelle sagen die Koordinatorinnen DANKE an alle Begleiter*innen und aller Helfer*innen, die zum Erfolg dieser Aktion beigetragen haben. DANKE an die Katholische Pfarreiengemeinschaft Großmaischeid/Isenburg und die Evangelische Kirchengemeinde Anhausen, die in guter ökumenischer Tradition die Sternsingeraktion unterstützten. DANKE an die Ortsgemeinde Anhausen, die einen Raum zur Vorbereitung zur Verfügung stellte. DANKE auch allen Menschen, die die Sternsinger willkommen geheißen haben und ihnen so viele Spenden zukommen ließen.
 
Und ganz besonders DANKE an die Sternsinger – sie haben Segen gebracht und sind Segen.
 
Verantwortlich für den Artikel:
Andrea Weger
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 0175 291 4887
Um Ihnen einen optimalen Service anbieten zu können, verwenden wir auf unserer Webseite Cookies. Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte unseren Datenschutzerklärungen
Datenschutzerklärung OK