Donnerstag, 29 Juni 2017

slide fest

Aktuelles aus Anhausen | Blog

Halbtagsausflug der Seniorinnen und Senioren am 21.06.2017

Anhausen, Halbtagsausflug der Seniorinnen und Senioren

 
Ziel der diesjährigen Seniorenfahrt war die Kreisstadt Cochem an der Mosel. 39 Seniorinnen und Senioren starteten um 12:00 Uhr in Anhausen am Sommeranfang bei hochsommerlichen Temperaturen. Die Reise führte über die A 48 bergab an die Mosel nach Cochem mit folgenden Sehenswürdigkeiten:

  • Reichsburg Cochem

  • Marktplatz

  • Kapuzinerkloster/Klosterberg

  • Senfmühle

  • Edelsteinmuseum

  • Bundesbank-Bunker

Dort angekommen begaben sich fast alle an die Anlegestelle zur organisierten Schifffahrt nach Beilstein. Nach ca. 1 Stunde mit Informationen zu den Sehenswürdigkeiten an der Mosel und einer Schleuse legte die „Moselprinzessin“ in Beilstein an. In dem malerischen und verwinkelten Beilstein hatten wir ca. ½ Std. Aufenthalt. Um 15:00 Uhr trafen sich alle wieder auf dem Schiff, um bei dem bestellten Kaffeegedeck mit Kuchen die Rückfahrt anzutreten.

Die Schifffahrt endete für uns um 16:00 Uhr wieder in Cochem. Dort hatten wir dann noch 2 Stunden Aufenthalt zur freien Verfügung. Pünktlich um 18:00 Uhr trafen sich alle wieder am Bus, um die Heimreise an der Mosel entlang bis nach Kobern-Gondorf und dann über die A 48 anzutreten.

 

Trotz Temperaturen von über 30 Grad war das ausgesuchte Reiseziel an diesem heißen Tag optimal gewählt. Im klimatisierten Bus, dem Fahrtwind auf dem Schiff und in den Gassen Cochem`s war es einigermaßen erträglich. Vielen Dank nochmal unserem Busfahrer Walter, der uns freundlicherweise mit kühlen Getränken versorgte.

 

Um ca. 19:30 Uhr endete unser Halbtagsausflug wieder in Anhausen. Der Abschluss war mit einer Gruppe von 12 Seniorinnen und Senioren im Gasthof Troß.

Wir planen unseren Spielplatz selbst!

Anhausen, VG Rengsdorf: Kinder planen ihren Spielplatz selbst...unter diesem Motto arbeiten zurzeit die Kinder der Ortsgemeinde Anhausen an der Neugestaltung des Spielplatzes in der Mittelstraße. Bei einem ersten Treffen ging es darum, eine kleine Bestandsaufnahme zu machen und außerdem eine Wunschliste zu erstellen, welche Spielgeräte auf dem zukünftigen Spielplatz auf keinen Fall fehlen dürfen.
 
Diese Liste wurde zur Abstimmung an die gesamte Schülerschaft der Grundschule Anhausen freigegeben. Jeder durfte drei Klebepunkte an die Spielgeräte verteilen, die auf seinem persönlichen Wunschspielplatz auf keinen Fall fehlen dürfen. Somit konnte ein allgemeines Stimmungsbild eingefangen werden.
 
Im zweiten Treffen machten sich vier Kinder daran, die aus der Abstimmung herausgegangenen „Spielgeräte Spitzenreiter“ durch ein selbstgebautes Spielplatzmodell darzustellen. Der eigens gebaute Traumspielplatz wird nun dem Ortsgemeindebeirat vorgestellt, um so die Wünsche der Kinder mit den Vorstellungen der Erwachsenen zu vereinen.
 
Alle sind gespannt, wie der Spielplatz in Zukunft aussehen wird!
 
Anmerkung der Ortsgemeinde:
Vielen Dank der Jugendpflege der Verbandsgemeindeverwaltung Rengsdorf für die Unterstützung bei der Planung.

Spielzeug- und Kleiderbasar: Samstag, 18. März 2017

  • Kategorie: Aktuelles aus Anhausen | Blog
  • Geschrieben von "Freunde und Förderer der Grundschule Anhausen und der Kindergärten Anhausen und Rüscheid e.V."
  • 18 Feb

basar 032016
Am Samstag, 18. März 2017 (10 - 12 Uhr) findet wieder ein
Spielzeug- & Kleiderbasar im DGH Meinborn statt.

Der Erlös aus dem Verkauf von Kaffee und Kuchen,
sowie 15% der Einnahmen des Basars kommen dem
Förderverein zugute.
 
Weitere Infomationen zu Verkauf oder Spenden:
 
Nunzia Bach, Tel.: 02639. 96 10 63
 

Spendenvergabe Bauernmarkt 2016

Feuerwehr Kirchspiel Anhausen erhält 400,-€ aus dem Erlös des Marktes.
Nach dem Gottesdienst am 3. Adventssonntag wurde traditionell der Erlös des diesjährigen Bauernmarktes durch die Agenda-Frauen des Kirchspiels Anhausen verteilt.
Stellvertretend für die Agenda-Frauen dankte Heidelore Momm allen Unterstützern, insbesondere für die vielen Kuchenspenden sowie den vielen freiwilligen Helfern, den Ausstellern und Marktbesuchern. Ohne das gute Miteinander wären die Organisation und der Ablauf des Bauernmarktes am 25.09.2016 in Anhausen nicht so reibungslos abgelaufen.
 
Insgesamt konnte ein Erlös von 3.300,-€ an ev. Kirchengemeinde Anhausen, kath. Pfarreiengemeinschaft Großmaischeid-Isenburg, KiTa Anhausen, KiTa Rüscheid, Förderverein KiTa und Grundschule Anhausen, Sozialstation Straßenhaus und DRK OV Rengsdorf verteilt werden.
Für die Feuerwehr Kirchspiel Anhausen wurde Wehrführer Volker Lemgen einen Scheck in Höhe von 400,-€ überreicht.
„Der Bauernmarkt ist eine Institution des Kirchspiels Anhausen geworden. Es ist immer wieder schön zu sehen, wie viele Besucher zum Markt kommen. Dass der Erlös den Menschen im Kirchspiel direkt zu Gute kommt ist ein klares Zeichen für das soziale Engagement der Agenda-Frauen.“, bedankt sich der Wehrführer für die Spende.